Das Geheimnis der wahren Schönheit

„Mit zwanzig habt Ihr das Gesicht, welches die Natur Euch gegeben hat;

Mit dreißig habt Ihr das Gesicht, das Euer Leben formte;

Und mit fünfzig habt Ihr das Gesicht, das Ihr verdient“.

Coco Chanel

Bereits seit Urzeiten strebten ausnahmslos alle Zivilisationen nach Schönheit, und werteten sie als Gabe der Götter, die Einfluß und Macht verlieh. In jeder Gesellschaft gab es bestimmte Standards, Vorstellungen von vollkommener Schönheit, und alle bemühten sich, ihnen zu entsprechen. Sei es ein gestandener Mann oder ein junges Mädchen – niemand konnte dem Wunsch widerstehen, sich besser zu machen, zu schminken, sich von seiner besten Seite zu zeigen.

Warum ist denn Schönheit derart wichtig für uns? Was verbirgt sich hinter dem unwiderstehlichen Drang hin zu allem schönen? Sogar kleine Kinder fühlen sich zu schönen Menschen hingezogen und fangen beim Anblick häßlicher, abstoßender Menschen an zu weinen. Uns wurde von Seiten der Natur der Drang nach Genuß und Befriedigung aller fünf Sinne in die Wiege gelegt.  Wir alle gieren nach Liebe und Anerkennung. Unser Ich zieht es zur Schönheit, daher:  je schöner der Mensch, desto mehr Liebe und Bewunderung erhält er. 

Auf der instinktiven Ebene wählen wir uns einen Partner, dessen Duft uns am angenehmsten ist, und dessen Haut von Gesundheit und Schönheit zeugt. Unterbewusst fühlen wir uns zu Leuten mit makellosem Äußeren hingezogen aufgrund der Regel, dass wir mit solch einem Menschen die gesundesten Nachkommen erzeugen können. Warum bevorzugen Männer in der Mehrzahl der Fälle Frauen mit langem, vollen Haar und idealer zartrosa Haut, wie bei einem Baby? Weil die äußere Hülle das widerspiegelt, was im Inneren des Organismus abläuft.Ebenso zeugt daher ein prachtvoller Zopf und sanfte Wangenröte von guter Gesundheit der Potentiellen Ehefrau und Mutter.

Die Haut ist das flächenmäßig größte Organ unseres Körpers. Sie zeigt wie ein Lakmuspapier auf, was mit dem Menschen passiert. Wenn Ihr etwas über die Gesundheit eines Menschen erfahren wollt, schaut Euch einfach seine Haut an, diese verrät Euch viel. Eine gesunde, glatte, ebene, strahlende, matte Haut ohne vergrößerte Poren oder Rötungen ist ein Anzeichen dafür, dass im Organismus alles in Ordnung ist. Wenn Ihr nämlich an Pickel, Akne, vermehrter Talgausscheidung, Allergie, Trockenheit, seborrhoischer Dermatitis oder Psioriasis leidet, muss man schleunigst Maßnahmen ergreifen, um die Gesundheit des gesamten Körpers wiederherzustellen, und sich nicht nur um die Hautoberfläche kümmern.   

Probiert im Rahmen eines Experiments einmal aus, auf die gewohnte Chemie zu verzichten, und sich Mittel aus eigener Herstellung anzufertigen. Dazu braucht Ihr höchstens ein Bisschen Literatur über Aromatherapie und etwas natürliche Fettcreme. Jeden Morgen und jeden Abend nach dem Baden tragt Ihr die Creme die Euch gefällt und Eurem Hauttyp entspricht auf das Gesicht und den Körper auf. Ihr werdet positiv überrascht sein von dem Effekt, wie sich Eure Haut von Tag zu Tag verändert. Natürliches Fett zieht im Handumdrehen in viele tiefere Hautschichten ein und versorgt sie mit Vitaminen, und wirkt sich so positiv auf den Teint und die Qualität der Haut aus. Denkt immer daran, auch die Haut bedarf der Ernährung, und versorgen sollten wir sie mit solchen Produkten, die Ihr leicht im Innern verwerten könnt.

Bereichert Euren Speiseplan um Hafergrütze, Hafersud, Nüsse, Sonnnblumenkerne, frisch gepresste Obst- und Gemüsesäfte, Salate grüne Algen, Ziegenkäse und –Milch, und verzichtet auf Chemie auf dem Mittagstisch und im Badezimmer.

Für gesunde und strahlende Haut  ist es sehr wichtig, für eine gute Verdauung zu sorgen, damit die gesunde Nahrung auch gut aufgenommen werden kann. Nicht weniger wichtig ist es, den Organismus zu analysieren und zu beobachten, ob er uns Aufschluss über den Ursprung des einen oder anderen Hautproblems geben kann.  Bemühen Sie sich, wenigstens einmal im Jahr einen Urlaub am Meer zu verbringen, und so viel wie möglich Spaziergänge im Park oder im Wald zu machen.

Meditation und Urlaub, Seancen entspannender Massagen und regelmäßige positive Emotionen, Liebe zu sich selbst und fünfminütige Übungen vor dem Spiegel (wobei Sie sich selbst die liebsten und nettesten Worte sagen) – dies hilft Ihrer Haut wie nichts Anderes, Gesundheit und Reinheit auszustrahlen.

Merkt Euch, dass keine Chemische Substanz ein Allheilmittel für ein gesundes Äußeres sein kann. Die Ausstrahlung muss von innen kommen – und dazu befähigen uns Liebe, Glaube, eine gute Seele, die Fähigkeit zu verzeihen, Respekt vor Tradition und ein sorgloses Gemüt. Seht die Welt mit den Augen eines Kindes – und dann strahlt Ihr heller als jeder Stern am Himmel.

modal_reverse_call