Wie funktioniert die Intuition?

Die Intuition ist eine einmalige Eigenschaft des menschlichen Gehirns, die sich logisch nicht erklären lässt. Nach Auffassung der NeurobiologInnen ist die Intuition eine Form des Denkens. Es ist ganz egal, wie Sie diese sich nicht beschreiben lassende Fähigkeit auch benennen mögen, ob eine „angeborene Weisheit“, eine Verbindung zum ewigen kosmischen Nous oder eine innere Stimme … Viel wichtiger ist, dass jede/r von uns eine solche Fähigkeit von Geburt an besitzt. Doch bei weitem nicht jede/r kann und will auf sie hören. Höchstwahrscheinlich wurde jede/r von uns schon so manches Mal mit dem einmaligen Phänomen einer plötzlichen Erleuchtung konfrontiert, wenn eine richtige Lösung plötzlich da ist, doch es einem nicht gelungen ist, plausibel zu erklären, wie es so plötzlich dazu gekommen ist.

Intuition bei der Arbeit

Den WissenschaftlerInnen ist es bis heute nicht bekannt, wie die Intuition funktioniert, und die PsychologInnen haben nur vage Vorstellungen davon, wie sie erforscht werden soll.

Die Intuition funktioniert dann, wenn wir eine Situation in ihrer Ganzheit erfassen, als Quelle der Intuition gilt das menschliche Unterbewusstsein, oder, genauer gesagt, der angemessene Grad einer in Gang gebrachten Wechselwirkung zwischen dem Unter- und dem Bewusstsein. Man hat bemerkt, dass die Intuition in lebensgefährlichen Situationen schärfer wird. Die intuitive rechte Hemisphäre denkt anders, als die linke. Das rationale Denken muss alle logischen Ketten durchlaufen, um sich der Ursache-Wirkung-Zusammenhänge bewusst zu werden. Geht selbst ein einziger Bestandteil dieses komplizierten Mosaiks verloren, bleibt die Lösung aus. Die rechte Hemisphäre, die für die Intuition zuständig ist, denkt aber in anderen Kategorien. Bei der Suche nach Lösungen schaltet die Intuition Vorgefühle, jahrhundertelange Archetypen, vielfältige Symbole, also all das zu, was normalerweise außerhalb des gesunden Menschenverstandes liegt. Ein Mensch mit einer gut entwickelten Intuition kann auf einer hohen, dem normalen Verständnis unzugänglichen Stufe die Informationen aufnehmen, die unsere Vorfahren uns haben zuteilwerden lassen. Deshalb ist die Intuition bei der Arbeit viel wichtiger, als alle anderen Erkenntnisformen.

 

Auf die Intuition kann man sich zwar verlassen, doch das Wichtigste ist, zu lernen, seine eigene innere Stimme zu hören.

Wollen wir unsere Intuition entwickeln

Wie auch andere verborgene Fähigkeiten, die jeder/jedem von uns eigen sind, bedarf die Intuition einer Weiterentwicklung sowie eines ständigen gleichmäßigen Trainings. Das menschliche Bewusstsein, das Fundament jedes Menschen, kann 15 Informationseinheiten pro eine Sekunde aufnehmen und erkennen, während das Unterbewusstsein eine Milliarde schaffen kann! Es ist extrem empfänglich gegenüber allem, was wir empfinden. Man kann sagen, dass sich nämlich im Unterbewusstsein alle denkbaren und undenkbaren Kenntnisse verbergen, die so sehr dafür benötigt werden, richtige Entscheidungen treffen zu können, und das heißt eben Intuition bei der Arbeit.

Die Intuition ist also nichts anderes als ein universelles Werkzeug, das im Alltagsleben einfach benutzt werden soll, wobei man auch seine eigene innere Stimme verstehen lernen soll.

Unsere Kurse zur Entwicklung der Intuition sind ein einmaliges Instrument, das Ihnen hilft, richtige Entscheidungen rational zu treffen und sich von dem Einfluss der Meinungen Ihrer Umgebung zu befreien.

 

 

modal_reverse_call