Die Blutzirkulation verbessern

Im menschlichen Körper zirkuliert Blut innerhalb von zwei geschlossenen Blutkreisläufen. Im kleinen Blutkreislauf nimmt das Blut in den Lungen Sauerstoff auf und gibt ihn im großen Blutkreislauf an Gewebe ab. Die Blutzirkulation hängt von der Herzfrequenz und deren Effektivität sowie von der Durchgängigkeit der Gefäßbahn ab. Schwierigkeiten können sowohl infolge der Schwäche des Herzmuskels oder Herzrhythmusstörungen, als auch infolge der Verengungen von den Gefäßlumina, durch atherosklerotische Plaques oder Thromben verursacht, als auch infolge erhöhten Blutdrucks auftreten. Die Verbesserung der Blutzirkulation ist ein aktuelles Problem, mit dem man sich rechtzeitig auseinandersetzen muss, ohne mit durch Warten verursachten folgenschweren Komplikationen der Pathologien des Herz- und Kreislaufsystems konfrontiert werden zu müssen. Die modernen Behandlungsmethoden, darunter auch Kurse zur Heilung der arteriellen Hypertonie, können dem Menschen bei der Lösung der Probleme mit dem Herz- und Kreislaufsystem weiterhelfen.

Wie ist die Blutzirkulation zu verbessern?

Die Verbesserung der Blutzirkulation soll gleichzeitig nach einigen Richtungen erfolgen: eine ausreichende Blutviskosität muss beibehalten werden, das Blut muss störungsfrei durch Gefäße fließen sowie ein angemessener Herzauswurf muss erreicht werden.

Rheologische Eigenschaften des Blutes und eine Verhinderung der Blutverdickung werden durch Rauchverzicht und Vorbeugung der Exsikkose bei der Hitze, erhöhter Körpertemperatur, Erbrechen und Diarrhö gesichert. In einer ganzen Reihe von Fällen werden nach ärztlicher Anweisung Antikoagulantien und Thrombozytenaggregationshemmer eingenommen, die die Bildung der Thrombozyten im Blut (der Blutplättchen) verhindern.

Die Gefäßdurchgängigkeit wird durch eine Aufrechterhaltung des venösen Blutflusses (posturale Drainage, Kompressionsverbände), weiter durch die Prophylaxe der Thrombophlebitiden, die rechtzeitige Behandlung und Prophylaxe der arteriellen Hypertonie sowie durch Beseitigung von Faktoren gesichert, die zur Bildung der atherosklerotischen Plaques in den Gefäßen führen (cholesterinarme Diät, Gewichtsabnahme, cholesterinsenkende Medikamente).

Der Schutz des Herzens setzt einerseits den Verzicht auf durch Alkohol und Drogen verursachte Intoxikationen sowie Rauchen und andererseits den Kräften angemessene körpreliche Trainings, Verzehr von kaliumreichen Lebensmitteln, eine rechtzeitige Behandlung der Herzpathologien voraus.

 

modal_reverse_call