20 interessante Tatsachen über Lachen

  1. Lachen führt positive Änderungen im Gehirn herbei, indem es das Gehirn mit Endorphinen versorgt, was es ihm wiederum ermöglicht, dem Körper vermehrt Sauerstoff zuzuführen.
  2. Bis zu einem Alter von drei Monaten können die Neugeborenen nicht lachen.
  3. Auf der Arabischen Halbinsel und in Vorderasien wächst eine Pflanze, die man „Lachblume“ nennt. Ihr Samen, ungefähr so groß wie eine Erbse, vermag ein halbstündiges grundloses Lachen bei Menschen auszulösen, wonach ein Mensch ruhig und sorglos einschläft.
  4. Die Luft, die beim Lachen mit einer Geschwindigkeit von ca. 100 km/h aus der Lunge herauskommt, befreit die Bronchien von dort angesammeltem Schleim und erleichtert das Atmen bei Entzündungen, z.B., bei Bronchitis oder Asthma.
  5. Ein durchschnittliches Kind im Alter von sechs Jahren lacht etwa 300 Male pro Tag.
  6. Es wurde berechnet, dass ein Mensch sein Leben um ein Jahr verlängert, wenn er wenigstens 17 Minuten am Tag lacht.
  7. Lachen erhöht kreative Fähigkeiten und das Vermögen, verschiedene Probleme zu lösen.
  8. Schwermütige Menschen leiden um 40% mehr an Herzkrankheiten als lustige.
  9. Ein Mensch kann höchstens eine Stunde durchgehend lachen.
  10. Wissenschaftler der Harvard University sind der Meinung, dass ein lustiges Gemüt die Gefahr, sich verschiedene Krankheiten zuzuziehen, um 50% reduziert.
  11. 10-15 Lachminuten können eine Kalorienmenge verbrennen lassen, die einer Tafel Schokolade mittleren Ausmaßes entspricht.
  12. Lachen ist, wie es sich herausstellt, sogar eine ziemlich ernste Erscheinung, die von einem speziellen Fachgebiet der Wissenschaft, der Gelotologie, erforscht wird. Gelotologen behaupten: Man sollte nicht nur deswegen lachen, weil einem gut und lustig zumute ist, sondern auch, damit es einem so wird! Anders gesagt: Je mehr ein Mensch lacht, desto gesünder und glücklicher ist er.
  13. Erwachsene lächeln durchschnittlich 15 Male am Tag.
  14. 17 Gesichtsmuskeln werden bei einem Lächeln getätigt, 43 bei einem Sich-Verfinstern.
  15. Der Mensch kann unmöglich lachen, während er sich selber kitzelt. Verhindert wird dies durch das Kleinhirn, das für die Empfindungen zuständig ist, die durch körpereigene Bewegungen ausgelöst werden, und das an andere Gehirnbereiche Befehle übermittelt, diese Empfindungen zu ignorieren.
  16. Das weltweit teuerste Lächeln gehört dem Amerikaner Todd Gordon. Für ein Lächeln in einem Werbespot verdient er $4000.
  17. In Japan wird die Behandlung für TBC-Kranke in Krankenhäusern u.a. mittels der Lachtherapie sehr erfolgreich durchgeführt.
  18. Die lachlustigsten Menschen leben in Brasilien und auf Kuba, die schwermütigsten in skandinavischen Ländern.
  19. Der italienische Autor Pietro Aretino lachte 1556 so stark über eine obszöne Geschichte, die seine Schwester erzählte, dass er zu Boden fiel und an einem Erstickungsanfall verstarb.
  20. Kellner, die ihren Kunden immer zulächeln, bekommen anderthalb mal mehr Trinkgeld als nicht-lächelnde.
modal_reverse_call