Acht Lektionen der tibetischen Weisheit

Wenn Sie verlieren, versuchen Sie, eine Lehre oder sogar Nutzen daraus zu ziehen.
Lernen Sie aus Ihren Fehlern, weil Fehler und Misserfolge zu jedem natürlichen Lernprozess dazugehören. Das ist nur eine Strecke des Weges, den Sie gehen. Schleifen Sie an Ihren Handlungen und feilen Sie diese aus. Verfolgen Sie beharrlich Ihr Ziel, und Sie werden das Angestrebte erreichen.

Beginnen Sie mit dem Kleinen.
Ein Krug wird mit Wasser allmählich, ein Tropfen nach dem anderen, gefüllt. Einen Erfolg erreicht derjenige, der alles geduldig und konsequent macht und mit dem Kleinsten beginnt. Es ist noch kein fertiger Meister vom Himmel gefallen. Übung macht den Meister.

Verbringen Sie jeden Tag einige Zeit allein.
Schalten Sie die Verbindung zur Außenwelt (Telefon, Internet) einfach ab und bitten Sie Ihre Angehörigen, Sie einige Zeit nicht zu stören. Konzentrieren Sie sich völlig auf die Meditation, das Lesen der Affirmationen oder anderer Praktiken, die Ihnen helfen, Seele und Körper zu heilen.

Sprechen Sie verständlich und gemäßigt.
Sie sollen Ihrem Gesprächspartner nur das sagen, was ihm gesagt werden soll, damit er sie versteht, nicht mehr und nicht weniger. Vermeiden Sie sowohl das nicht bis zum Ende Gesagte und Rätsel, als auch unnötige Redseligkeit.

Das Geheime wird immer offenbar
Alles, was wir hinter dem Rücken der Menschen tun, tun wir vor den Augen Gottes. Nur das Gesetz des Karmas hat niemand abgeschafft, es gilt nach wie vor weiter. Daher bewahren Sie sich selbst und Ihre Nahestehenden vor Ihren eigenen unschönen Handlungen. Geheim kann nur das Gute sein.

Kontrollieren Sie Ihre Gedanken und Worte
Passen Sie auf Ihre Gedanken, Worte und Emotionen auf, streben Sie danach, alles Negative auszurotten, und dann setzen positive Änderungen in Ihrem Leben ein.

Bleiben Sie realistisch.
Jeder verhält sich gemäß seinem Naturell, erwarten Sie daher von anderen nicht, was ihnen nicht eigen ist. Wenn Sie sich bemühen, aus einer Gurke Apfelsinensaft zu pressen, so erwartet Sie eine große Enttäuschung.

Lernen Sie, sich erkenntlich zu zeigen.
Man muss dem Leben dankbar für all das sein, was wir haben. Wenn Sie mit Ihrem Leben unzufrieden sind, dann sehen Sie unter einem anderen Blickwinkel darauf. Sie können sehen, hören, Sie haben ein Dach über dem Kopf, Sie haben was zu essen und zu trinken. Sie haben sicherlich auch Nahestehende, Verwandte und Freunde. Stellen Sie eine Liste von dem zusammen, was Sie haben, sowie eine Liste Ihrer Möglichkeiten, Fähigkeiten und Vermögen und beginnen Sie, Ihren Dank für all das auszusprechen. Und Ihr Leben beginnt, sich von selbst zum Besseren zu verändern.