3

Müde Augen – was tun?

Wir werden Ihre ohnehin müden Augen mit keinem überflüssigen Einführungstext überfordern, sondern legen einfach einfache praktische Tipps für Augenentspannung:

1. Die Augen für drei bis fünf Sekunden fest schließen und danach ebenfalls für drei bis fünf Sekunden wieder öffnen. Die Übung wird im Sitzen gemacht und ist sechs bis acht Male zu wiederholen. Sie festigt die Muskeln der Augenlider, regt den Blutkreislauf an und fördert die Entspannung der Augenmuskeln.
2. Schnelles Blinzeln im Laufe von einer bis zwei Minuten. Die Übung ist im Sitzen zu machen. Sie fördert den Blutkreislauf.
3. 1- zwei bis drei Sekunden gerade vor sich sehen; 2 – einen Finger in einer Entfernung von 25-30 cm vor den Augen halten; 3 – den Blick auf die Fingerspitze richten und drei bis fünf Sekunden auf sie sehen; 4 – die Hand senken. Die Übung ist im Stehen zu machen und zehn bis zwölf Male zu wiederholen. Sie reduziert die Augenermüdung und verbessert den Sehprozess für kurze Entfernungen.
4. 1- die Augenlider schließen; 2- sie für eine Minute mit Kreisbewegungen der Finger massieren. Die Übung ist im Sitzen zu machen. Sie entspannt Muskeln und verbessert den Kreislauf.
5. 1- Mit jeweils drei Fingern jeder Hand leicht auf jedes obere Augenlid drücken; 2 – nach einer bis zwei Sekunden die Finger von den Augenlidern wegnehmen. Die Übung wird im Sitzen gemacht und ist drei bis vier Male zu wiederholen. Sie verbessert die Zirkulation des Kammerwassers.
6. Die Reihe von Übungen mit einem genussvollen 3-5-minütigen Palming abschließen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Norbekov Methode und Verbesseung der Sehkraft

Wozu können wir nicht mehr sehen

Augengymnastik und Augenübungen

Motivationsregeln

Crashkurs Augentraining

SEMINARE MIT OFFENEM TERMIN