Stärkung von Blutgefäßen

Wie sind die Kapillaren und andere Blutgefäße zu stärken?

Die körperliche Fitness und die Klarheit des Verstandes hängen von dem Zustand des Blutgefäßsystems eines Menschen ab. Die Durchblutung der Organe und des Gehirns werden durch viele Krankheiten erschwert: Arteriosklerose verstopft die Blutgefäße mit Plaque, Varikose der Venen provoziert Blutstauung und Thrombosen, obliterierende Endarteritis löst die Entzündung der Blutgefäßwände.

Kapillaren umflechten alle Körperorgane und durchdringen netzwerkartig die Körpergewebe. Von dem Zustand des Kapillarennetzwerks hängt die Sättigung des Körpers mit Sauerstoff ab. Deshalb ist die Antwort auf die Frage, wie die Blutgefäße und Kapillaren zu stärken sind, sehr wichtig.

Wie kann man Kapillaren stärken?

Die Kapillarenwand ist gegen Nikotin und Tabakteer sehr empfindlich. Daher muss man sich diese schädliche Gewohnheit, das Rauchen, abgewöhnen, wenn man die Kapillaren schonen will.

Die Durchlässigkeit der Kapillaren nimmt bei Mangel an Ascorbinsäure zu. Um die Brüchigkeit dieser winzigen Gefäße zu reduzieren, sollte man seinem Essen Vitamin C zuführen, das in großem Umfang in schwarzen Johannisbeeren, roter Paprika, jungen Zwiebeln, Zitrusfrüchten und vielen anderen frischen Gemüse- und Obstsorten enthalten ist.

Rutin, in Zitrusfrüchten enthalten, stärkt auch die Kapillarenwände beträchtlich. Das Arzneimittel, das Vitamin C und Rutin enthält, heißt Askorutin.

Eine starke Unterkühlung kann Kapillarenkrämpfe provozieren und deren Brüchigkeit erhöhen. Daher ist es zu Vorbeugungszwecken sinnvoll, sich abzuhärten sowie das Gesicht, die Ohren und Extremitäten nicht unterkühlen zu lassen.

Die Arzneimittel, die man zur Stärkung der Kapillaren anwendet, sind sehr mannigfaltig. Das sind Thrombozytenaggregationshemmer, Antioxidantien, InhibitorenAPF und Stimulatoren des Metabolismus. Die Entscheidung in der Frage, wie man die Kapillaren mit Hilfe von Arzneipräparaten stärken kann, ist ausschließlich dem Facharzt zu überlassen.

Wie kann man sich um große Blutgefäße kümmern?

Eine rationale Diät mit einem ausbalancierten Verhältnis der tierischen und pflanzlichen Fette gibt die Möglichkeit, arteriosklerotische Prozesse in großen Gefäßen zu bremsen.

Vernünftige körperliche Aktivitäten, Schuhe mit Fußeinlagen und abendliche Haltungsdrainage (eine halbe Stunde mit hochgehobenen Beinen) helfen, einer frühen Erkrankung an Varikose der Beine vorzubeugen. Um dieses Problem zu vermeiden empfiehlt es sich auch, Verstopfungen loszuwerden und keine schweren Gewichte zu heben.

Um eine intakte Durchblutung des Gehirns für viele Jahre aufrechtzuerhalten, ist es sinnvoll, toxische Mittel und Rauchen zu vermeiden. Man sollte auch berücksichtigen, dass das Gehirn mit Blut von Arterien versorgt wird, die zwischen den Wirbeln der Wirbelsäule verlaufen, deshalb ist es für gesunde Blutgefäße ebenfalls wichtig, auf die Wirbelsäule zu achten.

Die Arterien der unteren Extremitäten sind oft bei Zuckerkranken betroffen. Eine Prophylaxe und eine Frühdiagnose dieser Krankheit helfen daher, gesunde Beine zu erhalten.

Wie kann man Blutgefäße lange gesund erhalten?

Darüber, wie man Blutgefäße und Kapillaren stärken kann, kann man erfahren, wenn man sich zu den Gesundheitsseminar Stufe 1 nach der Norbekov Methode anmeldet. Hier warten auf die Kursteilnehmer sehr interessante, erkenntnisreiche und effektive Unterrichtseinheiten zur Gesundheitsförderung. Jede und jeder wird sich hier ihrer/seiner Gesundheit gründlich annehmen und alle Mühe geben müssen, um anhand von praktischen Übungen für den Körper und die Psyche zu lernen, ihre/seine verdeckten Potentiale zu entdecken und zu steuern, die es ihrerseits möglich machen, ein vollwertiges Leben bis ins hohe Alter zu führen.

modal_reverse_call