Über Reichtum

Ein junger Mann beschwerte sich ständig über sein Leben: „Warum bin ich denn so ein Looser? Andere haben Autos, Wohnungen, genießen gute Bildung, und ich? All das geht an meinem Leben vorbei. Dabei bin ich jung und voller Kräfte“.

Eines Tages hörte ein alter Mann, der gerade vorbeiging, sein Jammern, blieb stehen und fragte ihn:

– Wärest du damit einverstanden, dir z. B. einen Fuß oder eine Hand für eine Million abschneiden zu lassen?

– Natürlich nicht, – antwortete der junge Mann.

– Und wenn es ein Auge wäre? – fragte der Alte wieder.

- Selbst für zehn Millionen würde ich mich nicht darauf einlassen – rief der junge Mann wieder.

– Na, siehst du – sagte der alte Mann. – Du hast etwas, was man selbst für zehn Millionen nicht kaufen kann, doch dabei meckerst du und klagst über fehlendes Glück und Armut. Stattdessen musst du aber lernen, den Reichtum, über den du verfügst, richtig zu verwalten.