Denke nicht allzu lange nach

Denke nicht allzu lange nach

Du sollst nicht zögern, wenn man dir einen angemessenen Job oder ein wichtiges Projekt anbieten würde. Wenn du an der Chance, die dir vom Schicksal zuteil geworden ist, große Aussichten erkennst, wenn du deiner Kräfte sicher bist, dann vergiss es, dass „du dir alles noch einmal überlegen solltest“. Zum Überlegen gibt nicht immer notwendige Zeit. Es kommt manchmal vor, dass man dir nur wenige Minuten gibt, um „Ja“ zu sagen. Und diese wenigen Minuten können dann über dein ganzes weiteres Leben entscheiden. Wir glauben nicht, dass du die verpassten Möglichkeiten nur aus dem Grunde bedauern wirst, nicht genug Zeit gehabt zu haben, eine richtige Entscheidung zu treffen.

Hab keine Angst vor Verlusten

Wenn eine Chance keine Verluste voraussetzt, dann denkt man nicht einmal an sie, sondern man nimmt sie sofort wahr. Doch uns wird am häufigsten eine Chance zuteil, die uns potentiell das wegnehmen kann, was wir uns durch eine unsere Kräfte übersteigende Arbeit erworben haben. Ausgerechnet diese Angst dient als Anlass, auf einem und demselben Niveau ein Leben lang zu bleiben, was ein großer Fehler ist. Wenn du dich weiter entwickeln möchtest, solltest du deinen Körper und deine Seele an Risiko, und zwar vertretbares Risiko gewöhnen. Denk daran, welche Höhen du erreichen kannst, wenn du Angst vor Verlusten los wirst.

Lass dich von keinem gängeln

Du hast über die einzigartige Möglichkeit erfahren, zwei Monate in Ecuador zu leben und auf Koka-Plantagen zu arbeiten. Du wirst von nichts aufgehalten, und du packst bereits deine Koffer, bist du doch ein freier Mensch. Von deinen Freunden wirst du beneidet, weil du Geld verdienen, ein neues Land kennen lernen und mit so einem großen Umfang von Kenntnissen zurückkehren wirst, der dir bis an dein Lebensende reichen würde. Doch es tauchen plötzlich Leute auf, die dir einen Knüppel zwischen die Beine werfen. Bleib souverän beim Fällen deiner Entscheidungen, wie auch immer sie wären, das ist unsere Empfehlung für dich für so einen Fall.

Fürchte dich nicht vor Schwierigkeiten

Wir haben Angst vor kommenden Prüfungen, weil man uns, wenn wir etwas Wichtiges, Ernstes und Cooles angeboten bekommen, dies auch in vollem Maße verantworten lassen wird, was wiederum bedeutet: Nimm dich zusammen, mach dich auf Schwierigkeiten gefasst und habe niemals vor ihnen Angst. Eine jede Prüfung härtet den Charakter ab, macht dich stärker, verleiht deiner Persönlichkeit Stahl und Pulver, die dich auch zu einem freien und selbstgenügsamen Menschen werden lassen. Du sollst keine Zweifel haben, dass eine Chance gleichzeitig auch immer eine Zerreißprobe bedeutet. Und wenn sie dir zuteil wird, wird es sicher total blöd sein, auf sie nur deswegen zu verzichten, weil du Angst vor Schwierigkeiten hast. Schlimmstenfalls kannst du den Rückwärtsgang einschalten, wenn es gar nicht mehr auszuhalten wäre.

 Hör’ dich um

Wir haben dir aufgezählt, was du nicht machen solltest, doch beenden möchten wir den Text nicht mit Verboten, sondern mit einer praktischen Empfehlung dafür, was es sich lohnt zu machen. In dieser Hinsicht solltest du vor allem gegenüber deiner Umgebung aufmerksam sein, d.h., du solltest dir die kleinsten Details in den Handlungen anderer Menschen merken. Gerade in den Details kann sich ausgerechnet die Chance verbergen, auf die du wartest. Ein Freund hat z.B. nebenbei mit einem Wort erwähnt, dass er schon lange davon geträumt habe, einen Film zu drehen; und du wolltest doch schon seit langem ein Drehbuch schreiben? Da hast du eben eine Chance, auf die du gewartet hast. Eine Bekannte hat sich darüber beschwert, keinen kompetenten Justitiar für ihr Unternehmen finden zu können? Warum solltest du dann nicht versuchen, dich zu bewerben, wenn du die notwendigen Qualifikationen besitzt und auf deiner jetzigen Arbeit eher niedrig bezahlt wirst? Wenn du aufmerksam bist, findest du unbedingt eine Möglichkeit, die dein Leben zum Besseren verändern wird.

 

 

modal_reverse_call